VC Kallmünz-Burglengenfeld wie alles begann...

Die Volleyballabteilungen der beiden Vereine TV Burglengenfeld und ATSV Kallmünz gründen am13.03.2016 eine Volleyballgemeinschaft. Unter dem Namen VC Kallmünz-Burglengenfeld beteiligen sie sich zukünftig am Spielbetrieb des Bayerischen Volleyballverbandes.


Chronik der ATSV Kallmünz, Abteilung Volleyball:

 

1977

- 1. Gründungsversammlung

1978

- 2. Gründungsversammlung mit Abteilungsgründung

1978 –1986

- Reines Freizeitvolleyball mit Teilnahme an diversen Turnieren. Teilweise bis zu 50 Personen im Training!

1980

- 8. Platz beim Bayernkrug (von 24 Mannschaften/bestes Oberpfalzteam)

1986

- Gründung einer Herrenmannschaft

- Start der Volleyball-Herrenmannschaft in der Kreisliga

1987

- Aufstieg in die Bezirksklasse nach 2. Platz der Herren in der Kreisliga

- Gründung einer Damenmannschaft

- Start der Volleyball-Damenmannschaft in der Kreisliga

1988

- Abstieg der Herren aus der Bezirksklasse in die Kreisliga

- Aufstieg in die Bezirksklasse nach 2. Platz der Damen in der Kreisliga

- 10-jähriges Gründungsfest mit zweitägigem Mixed-Turnier

1989

- Damen- und Herrenturnier anläßlich des 70-jährigen des ATSV

1991

- 1. Marktmeisterschaft (12 Teilnehmer / Sieger Tennisclub)

1992

- Abmeldung der Herrenmannschaft

1994

- 2. Marktmeisterschaft anl. 75 Jahre ATSV (17 Teiln ./ Sieger: Tennis)

- Erneute Gründung einer Herrenmannschaft – Start Kreisklasse

1995

- Vereinsmeisterschaft in der Halle

- Gründung einer 2. Damenmannschaft und Start in der Kreisklasse

1996

- Aufstieg der Damen in die Bezirksliga nach 2. Platz in der Bezirksklasse

- Aufstieg der Herren in die Kreisliga nach 2. Platz in der Kreisklasse

- Abmeldung der 2. Damenmannschaft

- Gründung einer weibl. A-Jugend – Teilnahme an der Kreismeisterschaft

- 3. Marktmeisterschaft (22 Teilnehmer / Sieger: Tennisclub)

1997

- Ausschank beim Brückenfest am Marktplatz

- Gründung einer Freizeitvolleyballgruppe

- Gründung einer 2. Herrenmannschaft - Start in der Kreisliga

1998

- Abstieg der 2. Herrenmannschaft in die Kreisklasse

- Gründung einer weibl. C-Jugend nach Auflösung der A-Jugend

- Bau eines Beach-Volleyballfeldes am Sportgelände

- 4. Marktmeisterschaft (20 Teilnehmer / Sieger: Weißes Rößl)

1999

- Aufstieg der Herren I in die Bezirksklasse nach Kreisligameisterschaft

- Auflösung der 2. Herrenmannschaft

- Einweihung des Beach-Volleyballfeldes

- Beachvolleyball-Jugendturnier

- Beachvolleyball-Vereinsmeisterschaft

- Beginn der Jugendarbeit im E- und D-Jugendbereich (Schnupperturnier)

2000

- Auflösung der weibl. C-Jugend

- Gründung einer weiblichen D-Jugend

- Gründung einer 2. Damenmannschaft – Start in der Kreisklasse

- 5. Marktmeisterschaft (20 Teilnehmer / Sieger: Weißes Rößl)

2001

- Auflösung der 2. Damenmannschaft

- Start von 3 weibl. E-Jugend-Mannschaften bei der Kreismeisterschaft

- 2. Platz beim Kreispokal der Männer - Qualifikation für Landespokal

- erstmalige Teilnahme am Landespokal der Herren (1. Runde)

2002

- Abstieg der Damenmannschaft aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse

- 6. Marktmeisterschaft (Teilnehmer: 21 / Sieger: Krabbelstube)

- Start von 2 weibl. E- und 1 D-Jugend-Mannschaft

2003

- 25 Jahrfeier mit Beachturnier und Ehrung der Gründungsmitglieder

- Jugendschnuppertag mit ca. 30 teilnehmenden Kindern zwischen 8 und 12 Jahren

- Aufstieg der Herrenmannschaft in die Bezirksliga

- Teilnahme der Herrenmannschaft am Landespokal (1. Runde)

- Ausschank beim Brückenfest am Marktplatz

- Start einer weibl. C-Jugend und 2 weibl. E-Jugend-Mannschaften

2004

- 7. Marktmeisterschaft (Teilnehmer: 18 / Sieger: Kolping I)

- Jugendbereich: 1 B-Jugend weibl., 1 C-Jugend weibl., 1 E-Jugend weibl., 1 F-Jugend weibl.

2005

- Abstieg der Herrenmannschaft aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weibl., 1 B-Jugend weibl., je 1 D-Jugend weibl.-männl., 1 F-Jugend weibl.

2006

- 8. Marktmeisterschaft (Teilnehmer: 20 / Sieger: Kolping I)

- Abstieg der Damen in die Kreisliga Süd

- Meldung einer zweiten Damenmannschaft

- Jugendbereich: 1 B-Jugend weibl., je 1 C-Jugend weibl.-männl., 1E-Jugend weibl., 1 F-Jugend weibl.

2007

- Erwachsenenbereich: 1 Herren- und 2 Damenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weibl., 1 B-Jugend weibl., 1 F-Jugend weibl.

2008

- 9. Marktmeisterschaft (Teilnehmer: 19 / Sieger: Die Nießigen)

- Aufstieg der Damen I in die Bezirksklasse Süd

- Erwachsenenbereich: 1 Herren- und 2 Damenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weibl. (Kreismeisterschaft), 1 B-Jugend weibl., 1 E-Jugend, 1 F-Jugend

2009

- Aufstieg der Damen II in die Kreisliga Süd

- Aufstieg der Herren I in die Bezirksliga

- Meldung einer zweiten Herrenmannschaft

- Erwachsenenbereich: 2 Herren- und 2 Damenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend zur Oberpfalzmeisterschaft, 1 F-Jugend männl., 2 F-Jugned weibl.

2010

- 10. Marktmeisterschaft (Teilnehmer: 16 / Sieger: Vuvuzelas)

- Abstieg der Damen I in die Kreisliga Süd

- Erwachsenenbereich: 2 Herrren- und 2 Damenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A Jugend, 3 F-Jungend männl., 1 F-Jugend weibl.

2011

- Erwachsenenbereich: 2 Damen- und 2 Herrenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weiblich, 2 E-Jugend weiblich und männlich, 1 F-Jugend weiblich, 2 F-Jugend männlich

2012

- Erwachsenenbereich: 2 Damen- und 2 Herrenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weiblich, 1 C-Jugend weiblich, 1 D-Jugend weiblich und 1 D-Jugend männlich, 1 E-Jugend weiblich und 1 E-Jugend männlich, 1 F-Jugend weiblich, 2 F-Jugend männlich

2013

- 11. Marktmeisterschaft (Teilnehmer: 15 / Sieger: Vuvuzelas)

- Erwachsenenbereich: 2 Damen- und 2 Herrenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weiblich, 1 C-Jugend weiblich,1 D-Jugend weiblich und 1 D-Jugend männlich, 1 F-Jugend weiblich, 2 F-Jugend männlich

2014

- Erwachsenenbereich: 2 Damen- und 2 Herrenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weiblich, 1 C-Jugend weiblich und 1 C-Jugend männlich,1 D-Jugend weiblich und 1 D-Jugend männlich

2015

- 12. Marktmeisterschaft (Teilnehmer: 9 / Sieger: ATSV-Fussball)

- Erwachsenenbereich: 2 Damen- und 2 Herrenmannschaften

- Jugendbereich: 1 B-Jugend weiblich, 1 C-Jugend männlich, 1 F-Jugend weiblich

2016

- Erwachsenenbereich: 2 Damen- und 2 Herrenmannschaften

- Jugendbereich: 1 A-Jugend weiblich, 1 B-Jugend männlich, 1 F-Jugend weiblich

2017

- Fusion mit dem TV-Burglengenfeld zum VC Kallmünz-Burglengenfeld

- 13. Martmeisterschaft

- Erwachsenenbereich: 3 Damen- und 3 Herrenmannschaften

 

 

TV Burglengenfeld, Abteilung Volleyball:

 

Die Volleyballabteilung wurde 1972 gegründet, inspiriert von den Olympischen Spielen in München.
Von da an bis ins Jahr 2008 nahmen Damen- und Herrenmannschaften am Spielbetrieb im Bayerischen Volleyball Verband teil.
Die Damen- und die Herrenmannschaft konnten sich dabei mehrere Jahre in der Bezirksliga behaupten.
 
Von 2008-2015 beschränkte sich die Volleyballabteilung auf den Freizeitsport. Jeweils Mittwoch und Freitag trafen sich begeisterte Volleyballer zum freien Spiel. In den Sommermonaten wird auch auf Beach-Volleyball gesetzt. Hierbei werden die beiden Plätze beim Gymnasium genutzt, aber auch die Beach-Felder an den umliegenden Seen in Teublitz und Saltendorf. Die Volleyballmitglieder beteiligen sich an Turnieren, veranstalten Weihnachtsfeiern und Sommerfeste und ermitteln jedes Jahr die Beach-Champions. 

Seit 2016 ist jedoch wieder Ligavolleyball in Burglengenfeld angesagt. Die Volleyballabteilungen der beiden Vereine TV Burglengenfeld und ATSV Kallmünz gründen eine Volleyballgemeinschaft. Unter dem Namen VC Kallmünz-Burglengenfeld beteiligen sie sich zukünftig am Spielbetrieb des Bayerischen Volleyballverbandes. Somit sind nun drei Damen-drei Herren- und eine Jugendmannschaft im Ligabetrieb vertreten. Der Zeit behaupten sich die Herren 1 als höchstpielendeste Mannschaft des VC in den oberen Rängen der Bezirksliga.